• Paul-Pierre Egli

Alles neu macht der Mai

An seiner Generalversammlung vom 27. März hat die Berna Verlag GmbH ihre Auflösung beschlossen. Sämtliche gemeinnützigen Aktivitäten werden ab dem kommenden Mai durch den gleichnamigen Verein weitergeführt.


Die Berna Verlag GmbH wurde vor rund 23 Jahren durch K. J. Egli sel. gegründet und tat sich von Beginn an als gemeinnütziges Verlagshaus hervor.

Die beiden bisher verlegten Werke stammen aus der Feder des Firmengründers und treten gegen das im Kunstmarkt geltende Kredo - the winner takes it all - an. Das Werkverzeichnis von Hans Eggimannn und die Biographie von Bertha Züricher thematisieren das Wirken zweier herausragender Künstler, die zu Lebzeiten im In- und Ausland beachtliche Erfolge erzielen konnten, welche aber für ihre Nachwelt weitgehend unbekannt blieben. Die zwei Bücher sollen helfen, dem Vergessen etwas entgegenzuwirken.


Dabei liegt auf der Hand, dass das Verlagshaus auf diese Weise keinen finanziellen Gewinn erwirtschaften konnte. Ein solcher war denn auch nie das erklärte Ziel der Unternehmung. Deshalb erweist sich die Rechtsform der GmbH für dieses gemeinnützige Projekt nicht wirklich als geeignet. Der Verlag war bis heute nie in der Lage Löhne zu bezahlen. Alle Tätigkeiten erfolgen ehrenamtlich. Gleichzeitig fressen die Verwaltungskosten - inkl. Steuern und Gebühren einen guten Teil der Einnahmen weg.


Diese gemeinnützigen Aktivitäten werden nun vom Verein Berna-Verlag übernommen. Die Gründungsversammlung findet im kommenden Mai statt. Die Liquidation der Berna Verlag GmbH wird ab Mitte April drei mal im Amtsblatt publiziert und wird von da an innert einem Jahr abgeschlossen werden.


Herzlichen Dank all denen die den Verlag und seine Aktivitäten bis dahin in irgendeiner Form unterstützt haben!



3 Ansichten

© 20216-2020 by Berna-Verlag | 3065 Bolligen (Schweiz)

 Impressum  AGB  Datenschutzerklärung Kontakt